Am 22. Mai haben wir Gäste aus Ruanda

Ein eigenes Spielzeug ist in Ruanda ein wertvolles Gut.

Ein eigenes Spielzeug ist in Ruanda ein wertvolles Gut.

Vom Überschuss des Oldie-Cups wurde in Ruanda die Milchkuh „Botty“ angeschafft, unsere ausrangierten Tennisbälle sind bei den Kindern in der Hope Nursery School hochgradig begehrter Besitz: Der Tennisverein Blau-Weiß hat in Buyumba einen guten Namen.

Bischof Dr. Pascal Bataringaya und seine Frau Louise Uwimana halten sich derzeit in Europa auf und sind auch für einige Tage bei ihren Bottroper Freunden zu Gast. Sie möchten sich hier persönlich für die großzügige Unterstützung aus Bottrop für den Kindergarten in Ruanda bedanken. Der Förderverein wiederum möchte die Gelegenheit nutzen, um mit beiden über die Arbeit der Hope Nursery School und die Weiterentwicklung des Projekts ins Gespräch zu kommen. Inzwischen ist das Bildungsministerium auf das Projekt aufmerksam geworden und hat Louise Uwimana zu einem Gespräch eingeladen. Der ruandische Staat ist an der frühen Bildung und

Förderung von Kindern interessiert und plant eine Erzieherausbildung. Die Bauplanung für den Kindergarten hat begonnen, ein Grundstück konnte dank der Spenden aus Bottrop bereits gekauft werden.

Der Förderverein lädt auch die Mitglieder des Tennisvereins Blau-Weiß Bottrop zu dem Informationsabend am Montag, 22. Mai, 19 Uhr, im Clubhaus im Stadtgarten ein. Weitere interessierte Gäste sind herzlich willkommen.