All posts by Hans Peter Aust

6.11.: Fleißige Helfer gesucht!

Die Sommersaison ist vorbei, der Herbst ist schon da und der Winter kommt ganz bald.
Wir wollen die Zeit nun nutzen, um unsere Clubanlage aufzuräumen, winterfest herzurichten und gleichzeitig schon auf das nächste Jahr vorzubereiten, denn da sind einige Veränderungen geplant.
Hierbei sind natürlich helfende Hände gefragt, denn gemeinsam kommen wir schneller ans Ziel.
Wir freuen uns, Euch am Samstag, 6. November 2021, ab 10 Uhr auf der Platzanlage von Blau-Weiß zu sehen, um gemeinsam ans Werk zu gehen.
Hape hält zur Stärkung kleine Snacks und Getränke bereit. 
Bitte meldet Euch bei uns, wer unter den fleißigen Helfern dabei ist.
Telefon: Fabienne Steffens  0160 90608794

Super-Angebot für den Nachwuchs

Für unsere Kinder und Jugendlichen veranstalten wir am 6. November ab 15 Uhr ein Tenniscamp mit 2,5 Stunden Tennistraining, einem Abschlussturnier und einem gemeinsamen Essen.
Meldet Euch bzw. Eure Kinder jetzt bis zum 24. Oktober via E-Mail an schade@tvbw-bottrop.de oder persönlich beim Trainerteam Zwickl an und sichert Euch einen Teilnehmerplatz. (Nur für Vereinsmitglieder, die Teilnahme ist kostenlos.)

Wir freuen uns auf Euch und wünschen schon jetzt ganz viel Spaß.

Stadtmeister aus dem Stadtgarten

Mats Bork, Fabienne Steffens, Katharina Zietlow, Julia Lazareck und Paulina Loipfinger sammelten bei der Sadtmeisterschaft Tetraedercup-Punkte für unseren Verein. Foto: privat

Der hübsche Glaspokal steht (vorübergehend) in einem anderen Bottroper Clubhaus, wir haben dennoch Grund zur Freude: Der TV Blau-Weiß hat in der Tetraedercup-Wertung bei der Stadtmeisterschaft diesmal den zweiten Platz belegt, der mit 600 Euro dotiert ist.

Zu verdanken haben das unter anderem den jungen Menschen auf dem Foto: Mats Bork (l.) hat nach einer unfassbaren Geduldsleistung den Stadtmeistertitel bei den Hungen U16 geholt. Julia Lazareck (2.v.r.) hat nicht nur den Titel in der Damen-Einzel-Konkurrenz in einem spannenden Finale gegen ihre Mannschaftskollegin Katharina Zietlow (3.v.r.) gewonnen, sondern anschließend auch noch an der Seite ihre Doppelpartnerin Wiebke Hamel den Titel in der Damen-Doppelkonkurrenz. Auch hier stand ihr Katharina Zietlow gegenüber, die sich gemeinsam mit Paulina Loipfinger (r.) über den Vize-Titel freute. Die Entscheidung fiel erst im Match-Tiebreak

Glückwunsch auch an Jakob Steffen, der das U18-Feld dominiert hat und souverän Stadtmeister wurde. Letizia Lauer, ebenfalls angetreten für den TVBW, belegte in ihrer Altersklasse den zweiten Platz und steuerte damit auch Tetraedercup-Wertungspunkte bei.

Auch in der B-Klasse spielte sich eine Blau-Weiße bis ins Finale: Fabienne Steffens (2.v.l) musste sich erst im Finale gegen Marie Broscheid (TV Waldhof) geschlagen geben.

In der Herren-50-Klasse konnte sich Volker Rozek mit seinem Doppelpartner Hermann Moß (Blau-Gelb) bis ins Finale vorkämpfen, hier mussten die beiden sich allerdings der Übermacht von Dierig/Schön beugen.

Sportwartin Alina Degen und Jugendwartin Karin Schade zeigten sich sehr zufrieden mit dem Abschneiden der blau-weißen Spielerinnen und Spieler. Karin Schade: „Angesicht der geringeren Meldezahl können wir mit dem zweiten Platz in der Gesamtwertung sehr zufrieden sein. Unsere Spieler haben hier mal wieder ihre Stärke unter Beweis gestellt.“

100 Jahre TVBW: Save the Date!

Im Februar 2022 ist es genau 100 Jahre her, dass ein paar engagierte Tennisfreunde den Tennisverein Blau-Weiß Bottrop gründeten, um die von der Stadt nach dem Ersten Weltkrieg wiederhergestellte städtische Tennisanlage im heutigen Stadtgarten zu bespielen: Startschuss für eine rasante Vereinsgeschichte, auf die wir am 19. Februar 2022 mit einem großen Fest zurückblicken wollen.

Ihr habt schon im März dieses Jahres eine Information bekommen mit der Bitte, den Termin frühzeitig zu sichern, damit Euch nichts davon abhalten kann, im Kreise jetziger und ehemaliger Vereinsmitglieder sowie zahlreichen Ehrengästen das 100-Jährige des TVBW zu feiern. Save the Date, bittet man heutzutage.

In der Lohnhalle von Arenberg-Fortsetzung wollen wir ein buntes Programm abspulen. Es wird ein paar Reden geben, aber auch Musik, Getränke, Essen und hoffentlich jede Menge Gelegenheit zu anregenden Gesprächen. Es muss ja nicht immer um Tennis gehen.

Ihr werdet rechtzeitig wieder von uns hören, wenn Ihr Eure Plätze für die Jubiläumsfeier reservieren könnt.

Die Gastronomie öffnet wieder!

Außengastronomie ist ohne Test wieder erlaubt.

Nachdem die Corona-Inzidenz endlich auch in Bottrop stabil unter 50 liegt und ab 3. Juni weitere Lockerungsschritte vollzogen werden können, wird ab Sonntag (6. Juni) das Clubhaus wieder für Euch geöffnet sein.

Ihr dürft: die Außengastronomie nutzen, ohne getestet, vollständig geimpft oder von Corona genesen zu sein. Wir müssen Euch einen Sitzplatz zuweisen und Ihr müsst Eure Kontaktdaten hinterlassen. Das habt Ihr seit dem vorigen Sommer ja sicherlich nicht verlernt. Betretet Ihr das Clubhaus, gilt die Maskenpflicht. Das kennt Ihr auch schon. Die Sache mit dem Hände-Desinfizieren wird Euch inzwischen sicher in Fleisch und Blut übergegangen sein. Weiter so!

Ihr dürft auch: drinnen sitzen, allerdings nur dann, wenn Ihr ein negatives Testergebnis aus den letzten 48 Stunden vorlegen könnt.

Wir müssen: uns mindestens zweimal pro Woche testen lassen und eine medizinische Maske tragen.

Ihr solltet: möglichst gute Laune mitbringen und Bargeld, weil wir Euch in diesem Jahr keinen Kredit gewähren können und ausnahmsweise vom Verein kein Verzehrbeitrag erhoben wurde.

Ihr dürft nicht: meckern, wenn wir uns an die Regeln halten und Euch an selbige erinnern. Wir haben sie nicht gemacht, sind aber als Gastwirte verpflichtet, ihre Einhaltung durchzusetzen. Ansonsten drohen Strafen.

Wir dürfen: uns freuen, dass wir endlich wieder in der Küche und an der Theke für Euch da sein können. Das tun wir werktags ab 16 Uhr, samstags und sonntags so, wie der Medenspielplan es erfordert.

Wir sollten: gemeinsam alles tun, um die Inzidenz weiter zu senken, damit wir in der nächsten Lockerungsstufe noch unbeschwerter miteinander umgehen können.

Es darf gespielt werden!

Der Startschuss ist gefallen, vier Plätze sind freigegeben, unter bestimmten Bedingungen darf seit Gründonnerstag draußen gespielt werden.

Gespielt werden darf nur nach vorheriger Anmeldung bei Frank Zwickl unter Tel. 0179 2121653oder per WhatsApp. Vorstand und Trainer befürworten eine Hallenschuhpflicht auf den Außenplätzen in den nächsten vier Wochen, bis die Plätze hart genug sind fürs Profil der Außenschuhe.

Schon bald soll auch die Online-Buchung freigeschaltet werden, darüber werden wir Euch gesondert benachrichtigen. Das Buchungsportal soll möglichst auch in die Homepage eingebettet werden.

Die Toiletten sind geöffnet, die Duschräume nicht. Wir Ihr wisst, darf auch die Gastronomie nicht öffnen. Im Keller steht ein gut gefüllter Getränkekühlschrank. Daneben liegt eine Liste aus, in die Ihr bitte Eure „Entnahme“ eintragt. Abgerechnet wird später, wenn Petra und Hape Euch auch wieder in der Clubhaus-Gastronomie begrüßen dürfen.

ACHTUNG: Der Karfreitag ist ein sogenannter „stiller Feiertag“, deshalb ist das Spiel an diesem Tag nicht erlaubt. Bitte beachtet unbedingt diese Regel.

Einzeltraining ab sofort in Essen möglich

Frank Zwickl bietet Einzelstunden auf der Außenanlage des Malottki-Zentrums in Bergeborbeck an.

Corona hält uns weiterhin in Schach, aber es gibt die ersten kleinen Lichtstreifen am Tennis-Horizont. Einzel unter freiem Himmel sind wieder erlaubt.

Damit auch bei uns so früh wie möglich wieder gespielt werden kann, wurde mit der Platzaufbereitungsfirma ein schnellstmöglicher Termin vereinbart, sodass die Plätze vielleicht schon diese Woche fit gemacht werden für die neue Saison. Danach müssen die Courts drei Wochen ruhen,
damit sie auch eine ganze Saison lang halten. Spiel- und Trainingszeiten müssen dann unter Corona-Bedingungen abgestimmt werden. Die Modalitäten werden wir rechtzeitig bekanntgeben.

Coronaschutzverordnung erlaubt zwei Personen pro Platz

Um die Wartezeit nach diesem entbehrungsreichen Winter zu verkürzen, bietet die Tennisschule Zwickl Einzelstunden (mehr ist derzeit aufgrund der Coronaschutzverordnung nicht erlaubt) auf der Außenanlage des Malottki-Zentrums an der Essener Hafenstraße an, wo am 1. März der Spielbetrieb aufgenommen wird. Die anfallenden Platzgebühren von 10 bis 12 Euro je nach Tageszeit sponsert der Verein mit 50 Prozent, um seinen Mitgliedern den Corona-Frust ein wenig erträglicher zu gestalten.

Plätze in Bergeborbeck für Training oder auch freies Einzelspiel können bei Frank unter 0179 212 16 53 gebucht werden.

Wie es auf unserer Anlage weitergeht und was die nächste Coronaschutzverordnung für uns Tennisspieler bedeutet, werden wir Euch hier mitteilen, sobald es etwas Neues gibt. Geduld ist nach wie vor die Tugend der Stunde.

Bleibt gesund!

Volksbank stiftet 2000 Euro für die erfolgreiche Jugendarbeit

Christina Wienforth von der Volksbank (r.) übergab die Förderzusage an Kari Schade und Hape Aust.

„Für den Teamgeist“ lautet in diesem Jahr das Motto einer Spendenaktion der Vereinten Volksbank Dorsten/Kirchhellen/Bottrop.  Jugendwartin Karin Schade und die Tennisschule Zwickl mussten nicht lange überlegen, um Ideen zu sammeln, wie der Teamgeist in unserer Jugend noch weiter gefördert werden kann und welche Aktivitäten noch auf ihrer Wunschliste stehen.  Der Verein bewarb sich bei dem Wettbewerb des Geldinstituts und kann sich jetzt über eine großzügige Unterstützung von 2000 Euro freuen.

Eigentlich hätte das Geld auf einer Spendengala übergeben werden sollen, aber die musste in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Deshalb kam Christina Wienforth von der Unternehmenskommunikation der Volksbank am 7. Dezember persönlich im Stadtgarten vorbei und überreichte Jugendwartin Karin Schade und Vorstandsmitglied Hape Aust einen symbolischen Scheck über 2000 Euro. Das Geld soll ausschließlich der Jugendarbeit des Vereins zugutekommen.

Zusätzliches „Mitbringsel“ war der sonnengeschützte Stehtisch, der in der kommenden Saison sicher einen Platz auf der Anlage finden wird.

Bitte an die Tenniscamps denken!

Nachwuchsarbeit ohne Schläger. Foto: pb

Die Tennisschule Zwickl ist auch in den Ferien fleißig und veranstaltet Tenniscamps für Kinder und Erwachsene.

Es geht los mit einem Erwachsenen-Camp von Montag bis einschließlich Mittwoch (6. bis 8. Juli) jeweils von 17 bis 20 Uhr vier Plätzen.

In der Woche darauf findet ebenfalls auf vier Plätzen von Montag bis Mittwoch (13. bis 15. Juli) einschließlich von 17 bis 20 Uhr ein zweites Erwachsenen-Camp statt.

Auf fünf Plätzen läuft vom 13. bis 16. Juli (Montag bis Donnerstag) täglich von 10 bis 15 Uhr das Kindercamp.

Wir bitten alle Vereinsmitglieder, diese Termine bei ihren eigenen Planungen zu berücksichtigen, um Überschneidungen zu vermeiden.

Tolles Angebot: Schnuppertraining in den Sommerferien

Training im Stadtgarten.

Bottrop spielt Tennis – und wir sind dabei. Die Bottroper Tennisvereine bieten in den nächsten sechs Wochen mit Unterstützung der Sparkasse Bottrop an neun Standorten in verschiedenen Stadtteilen Schnuppertrainings für Neu- und Wiedereinsteiger an.

Fachschaftsleiter Michael Amft hatte die Idee, in der turnierlosen Zeit mal Nicht-Tennisspielern die Möglichkeit zu geben, zu familienfreundlichen Konditionen in den Sport hineinzuschnuppern.

Der Zeitpunkt könnte kaum günstiger sein: Viele Ferienprogramme und Urlaube fallen wegen Corona aus. „Wir wollen mit den Schnupperterminen für die Bottroper Bevölkerung ein attraktives und zusätzliches Sportangebot in der Urlaubszeit schaffen“, erklärt Amft, der die Sparkasse Bottrop als Partner für die Ferienaktion gewinnen konnte.

An neun Standorten in Alt-Bottrop und Kirchhellen sind Neu- und Wiedereinsteiger eingeladen, selbst einmal den Schläger in die Hand zu nehmen und unter professioneller Begleitung aufzuschlagen. Die Vereine stellen die Trainer und das benötigte Equipment. Die Anmeldung erfolgt bei den Vereinen und den zuständigen Trainern. Erhoben wird lediglich ein Kostenbeitrag von drei Euro pro Person für die Tennisstunde in einer Kleingruppe oder mit der ganzen Familie. Kinder und Jugendliche, die ein S-Club-Konto haben, spielen sogar umsonst.

„Benötigt wird dann nur noch sportliche Kleidung, und es kann losgehen. Im Anschluss sind die Teilnehmer dann noch herzlich eingeladen, in den Clubhäusern der Vereine die besondere Atmosphäre auf einem Tennisplatz zu genießen“, hofft Amt auf eine breite Resonanz und darauf, dass der eine oder andere einen langfristigen Gefallen am Tennissport findet.

Weitere Informationen und Termine sind unter www.tennis-in-bottrop.de abrufbar.

Bei uns findet das Schnuppertraining an folgenden Tagen statt:

Freitag, 3. 7., 15 bis 18 Uhr;

Montag, 6. 7., 16 bis 19 Uhr;

Freitag, 10. 7., 15 bis 18 Uhr;

Montag, 13. 7., 16 bis 19 Uhr.