Johannes Behr ist Weltmeister!

Strahlende Mixed-Weltmeister: Johannes Behr (r.) und seine israelische Partnerin Rotem Ashkenazyi im Interview.      Foto: Behr

Strahlende Mixed-Weltmeister: Johannes Behr (r.) und seine israelische Partnerin Rotem Ashkenazyi im Interview. Foto: Behr

Ein Blau-Weißer ist Weltmeister! Das gab’s noch nie! Mit Johannes Behr hat zum ersten Mal ein Tennisspieler unseres Vereins einen WM-Titel erkämpft. Wir freuen uns sehr und sind mächtig stolz auf Johannes.

Vom 20. bis 27. Juli wurden die 1. Weltmeisterschaften im Tennis der Gehörlosen in Nottingham, Großbritannien, ausgetragen. Unter den gemeldeten 22 Nationen nahm Deutschland mit drei Herren und zwei Damen aus dem Nationalkader teil.

Zeitgleich wurde auch die Jugendweltmeisterschaft durchgeführt, bei der der viermalige deutsche Jugendmeister, Johannes Behr vom TV Blau-Weiß, als einziger Nationalspieler aus Deutschland im U18-Feld gemeldet war. Gespielt wurde jeweils ein langer Satz. Nach einem nervösen Beginn steigerte sich Johannes von Runde zu Runde stetig und stand schließlich gegen den starken Briten Esah Hayat im Finale. Trotz eines frühen Breaks konnte Johannes dem Briten sein „Heimspiel“ nicht aus der Hand nehmen und musste sich schließlich mit 1:8 geschlagen geben.

Die Mixed-Doppel Weltmeisterschaften wurden offen durchgeführt, so dass nationenübergreifende Paarungen gebildet werden konnten. Mit Rotem Ashkenazy aus Israel fand Johannes Behr eine ebenfalls sehr starke Doppelpartnerin. Gleich im ersten Spiel trafen die beiden auf das eingespielte Duo Esah Hayat und Phoebe Suthers aus Großbritannien – und ihnen gelang die Revanche für Johannes verlorenes Einzel. Im Halbfinale besiegten sie ein russisches Duo.

Im Finale traten sie gegen die Slowakin Jana Janosikova und den Franzosen Alexandre Sanchez an. In einem außerordentlich spannenden und ausgeglichenen Spiel holten Johannes und seine Partnerin sich schließlich mit 8:5 den Titel: Weltmeister!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*